1. Home
  2. > Das Unternehmen
  3. > Geschichte
Die Stockmar-Geschichte in Jahreszahlen:


1922:
Gründung des Unternehmens durch Hans Stockmar. Hergestellt wurden zunächst Bienenwabenmittelwände für den Imkerbedarf.

1930:
Die Herstellung von Bienenwachskerzen wird aufgenommen.

1939:
Als neues Produkt wird Knetwachs hergestellt.

1949:
Die Einzelfirma wird in eine offene Handelsgesellschaft umgewandelt.

1952:
Wachsmalstifte werden entwickelt; Anregung kommt von Kunstlehrern aus Waldorfschulen.

1955:
Ein weiteres Produkt wird eingeführt: Wachsfolien.

1956:
Die Mitarbeiter werden am Gewinn beteiligt.



1957:
Eine größere bauliche Erweiterung wird durchgeführt.

1961:
Nach dem Tode des Firmengründers wird die Firma in eine Kommanditgesellschaft umgewandelt.

1963:
Auf Anregung von Waldorflehrern werden Aquarellfarben entwickelt.



1974:
Der Prozeß der Neutralisierung des Firmenkapitals beginnt.

1979:
Die Familienmitglieder entschließen sich, das Firmenkapital in der Weise zu neutralisieren, daß künftige Erträge über eine Treuhandstelle fließen. Weitere Informationen dazu zum [ herunterladen ].

1980:
Planung eines Neubaus im Industriegebiet Kaltenkirchen.
Entwicklung und Einführung von Pflanzenfarben.

1982:
Der fertige Neubau wird bezogen.



1983:
Erweiterung der Angebotspalette um Holzpflegemittel.

1996: Ein neues Produkt wird eingeführt: Farbkreisfarben.

1997:
Die erste Stockmar-Homepage geht "ins Netz".

1998:
Stockmar veröffentlicht die erste Informationsschrift für den Handel.

1999:
Die Stockmar Verkaufsförderungsaktionen werden deutlich ausgeweitet.

2000:
Eine neue Stockmar-Homepage entsteht - und viel mehr ...

2001:
Kunst macht Sinn® und WBU®-Qualitätsentwicklung werden als Marken registriert.
Stockmar
  1. Kontakt
  2. Impressum
  3. Datenschutz
  4. © 2017 Hans Stockmar GmbH & Co. KG